Ihr Zahnarzt in Stuttgart erklärt: So funktionieren enossale Implantate!

Wenn Sie sich für Zahnimplantate interessieren, haben Sie bestimmt schon einmal den Begriff “enossales Implantat” gehört. Das bedeutet so viel wie “innerhalb des Knochens”. In unserem Blog erklären wir Ihnen, welche Vorteile Sie mit Zahnimplantaten genießen und wie wir sie schonend einsetzen.

Enossales Implantat: natürliche Kaufunktion und lange Haltbarkeit

Ein enossales Implantat aus Titan oder Keramik ist fest mit dem Kieferknochen verbunden. Damit kommt es dem eigenen Zahn am nächsten. Sein schraubenförmiges Gewinde sorgt für festen Halt und eine angenehme Kaufunktion:

  • Die Implantatkrone sitzt sicher im Zahnfach des Kiefers.
  • Der Kaudruck wird direkt auf den Kieferknochen übertragen.

Und ein Kieferknochen, der regelmäßig gefordert wird, bleibt in seiner Substanz erhalten! Darüber hinaus punkten fest im Kiefer verankerte Implantate mit Langlebigkeit. Sie halten häufig ein ganzes Leben. Dafür brauchen sie natürlich eine gründliche Pflege daheim und eine regelmäßige Prophylaxe in der Praxis. Patienten, die das beherzigen, sind bis ins hohe Alter versorgt, bewahren sich ein natürliches Kaugefühl und können sich weiterhin ausgewogen ernähren.

Zahnersatz mit enossalen Implantaten: Warten Sie nicht zu lange!

Wir raten Patienten, denen bereits erste Zähne fehlen, nicht zu lange zu warten. Im Laufe der Zeit baut sich sonst der Kieferknochen ab. Das Einsetzen ist dann schwieriger, weil das Implantat festen Halt benötigt. Den findet es aber nur in einem stabilen Kiefer mit genügend gesunder Knochenmasse.

Wenn bei Ihnen Knochenmasse fehlt, müssen wir den Knochen vor dem Eingriff aufbauen. Welche dieser Möglichkeiten für Sie infrage kommt, besprechen wir am besten gemeinsam in Ruhe in unserer Praxis.

Enossale Implantate – so werden sie eingesetzt

In einem chirurgischen Eingriff fixieren wir das Zahnimplantat im Kieferknochen. Unser Implantologe Dr. Peter Simon hat bereits viele tausend Implantate sicher und schonend eingesetzt. Sie können der Operation daher völlig entspannt entgegensehen.

Im Kieferknochen dient das Implantat als stabile Basis für Ihren Zahnersatz. Enossale Implantate verbinden sich nach ca. 3-6 Monaten fest mit dem Kieferknochen. Für diese Zeit erhalten Sie ein Provisorium, mit dem Sie nach der OP wieder essen und sprechen können.

Das Einbringen eines Implantats dauert 20-30 Minuten. Damit wir so effizient wie möglich arbeiten können, planen wir den Eingriff im Voraus mit Hilfe einer 3D-Implantatdiagnostik. Schließlich möchten wir nichts dem Zufall überlassen!

Dr. Peter Simon: “Kommen Sie während der Einheilzeit regelmäßig zur Kontrolle in unsere Praxis, damit wir den Heilungsverlauf überwachen und unterstützen können.”

Gepostet am 30.08.2019


Jetzt anrufen

Jetzt anrufen und mehr erfahren!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

0711 609254
Infoveranstaltungen

Sie möchten sich zu festen Zähnen oder dem Ablauf einer All-on-4®-Behandlung informieren? Gerne stehen wir Ihnen persönlich Rede und Antwort. Besuchen Sie eine unserer Infoveranstaltungen zum Thema All-on-4®.

Haben Sie Interesse? Dann können Sie sich unter 0711 609254 oder per E-Mail event-stuttgart@web.de anmelden.

Mehr erfahren